Donau Kreuzfahrten – unterwegs auf dem schönten Fluss Europas

Kreuzfahrten zählen zu den Reisearten, die immer mehr Zuspruch finden. Dabei sind die Teilnehmer einer Schifffahrt nicht nur die „Silver Generation“, auch jüngere Pärchen oder Familien finden immer mehr Gefallen daran sich möglichst viele Städte und Sehenswürdigkeiten in einer kurzen Zeit anzuschauen und die Annehmlichkeiten an Bord zu genießen, die einem auf einer Kreuzfahrt geboten werden. Nicht nur Mittelmeer- und Ostseekreuzfahrten sind sehr beliebt, auch Flusskreuzfahrten werden häufig gebucht. Eine Flusskreuzfahrt, die man von Deutschland aus u.a. bei flusskreuzfahrten-urlaub buchen kann, ist eine Donaukreuzfahrt.

Budapest, Wien, Belgrad und Co.
Wahlweise ab Passau, Wien oder Amsterdam geht es mit A-ROSA oder einer anderen Reederei über die schöne Donau. Donau Kreuzfahrten sind dabei immer etwas Besonderes und bieten Abwechslung und Naturschauspiele vom feinsten. Die Donau fließt durch 10 Länder, von denen man die meisten auf einer längeren Donaukreuzfahrt erkunden kann. So können bei einer 14tägigen Kreuzfahrt auf der Donau die Highlights in Österreich, Ungarn, Serbien, Rumänien, Bulgarien und die Slowakei besichtigt werden. Einige Burgen, Klöster und Paläste kann man teilweise schon vom Schiff aus bewundern und später auch auf den Landgängen besichtigen. Besonders wenn man mit dem Schiff Budapest erreicht hat man einen einzigartigen Blick auf die Burg, das Parlament und weitere Baudenkmäler, die das Ufer säumen.

In Serbien kann man sich von der historischen Altstadt Belgrads verzaubern lassen, die Festung der Stadt besichtigen und das Künstler- und Vergnügungsviertel Skardalija besichtigen. Ein zweiter Halt in Serbien auf der Donaukreuzfahrt ist in Novi Sad. Die Highlights der zweitgrößten Stadt des Landes sind die Petrovaradin Festung, das Rathaus und die Kirche “Imena Marijinog” im Stadtzentrum.

Aktivitäten während der Donaukreuzfahrt
Nicht an jedem Tag einer Donaukreuzfahrt sind Ausflüge in die Metropolen am zweitgrößten Strom Europas möglich. Zwischen den Häfen Rousse in Bulgarien und Belgrad in Serbien zum Beispiel liegt ein Flusstag, an dem man genügend Zeit hat die Angebote auf dem Schiff zu nutzen. Je nachdem auf welchem Schiff man seine Donaukreuzfahrt gebucht hat, reichen die Möglichkeiten von Fitnessräumen über Wellnessangebote bis hin zu verschiedenen Kursen. Auch das Angebot an Unterhaltungsmöglichkeiten und Veranstaltungen ist an Flusstagen größer, schließlich soll bei den Gästen an Bord keine Langeweile aufkommen und vielleicht entdeckt der eine oder andere bei den angebotenen Kursen noch ein neues Hobby.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.