Urlaub auf Sardinien

Sardinen liegt außerhalb der Zeit und der Geschichte. Die unberührte Natur und das klare Meer zieht jedes Jahr unzählige Besucher an. Sardinen wurde in der Vergangenheit von vielen erobert, darunter waren die Araber, die Römer und die Spanier. In vielen Städten können sogar noch Spuren der Eroberer besichtigt werden.

 

Das Meer und die Strände laden Badeurlauber ein, um hier einen traumhaften Strandurlaub zu verleben. Cagliari ist mit Abstand die schönste Stadt auf Sardinen. Die Hauptstadt mit dem schönen Altstadtkern vermittelt eine mittelalterliche Welt und ein Hauch von Großstadt.

Die Hotelsnapper Hotelsuche bietet die Möglichkeit, bei der richtigen Wahl der Unterkunft zu helfen. Die Mischung macht den Aufenthalt hier besonders und die Menschen sind sehr gastfreundlich. Westlich der Region befindet sich das Dorf Pula, welches Patrizierhäuser und verwinkelte Gassen vorweist. An den Stränden können unterschiedliche Wassersportarten unternommen werden, so zum Beispiel Segeln und Windsurfen. Aber auch freie Händler sind an den Stränden unterwegs und versuchen u.a. Handtücher und Sonnenschirme zu verkaufen.

An der Südostküste befindet sich die Costa Rei, die viele Sandbuchten aufweist. Vor allem Familien mit Kindern werden sich hier wohl fühlen. Im Herzen von Sardinien liegt Nuoro. Viele Urlauber kommen hierher, um Sardinien auf ihre Ursprünglichkeit kennen zu lernen. Diese Region wurde nicht besetzt, sodass die alten Bräuche und Traditionen schon seit Jahrhunderten bestehen bleiben konnten. Die Landschaft eignet sich für Wanderungen und Klettertouren. Am Südende der Costa Rei liegt Sant Elmo. Wer die einheimische Küche genießen möchte, sollte hier einen Aufenthalt planen. In der Stadt befinden sich traumhafte Villen, die unweit des Sandstrandes liegen. Das ehemalige Fischerdorf Villasimius ist bekannt für die wunderschöne Landschaft und den Stränden. Die Strände sind zum Teil viele Kilometer lang und laden zum Schwimmen und Sonnenbaden ein. Taucher entdecken die Unterwasserwelt, die sehr farbenreich und vielfältig ist. Die Region steht unter Naturschutz und es können Feengräber besichtigt werden, die noch aus der Jungsteinzeit stammen.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.